Skip to main content

Der Abisolierzangen Test

Das Abisolieren von Kabeln und Leitungen nimmt nicht nur Zeit in Anspruch. Es muss auch fachgerecht erfolgen, damit die blanken Leiter nicht beschädigt werden. Die blanken Enden dürfen außerdem nicht länger sein, als dies für die Klemmarbeiten erforderlich ist. Sonst geht der Berührungsschutz verloren und es besteht die Gefahr eines Stromschlages.

Für diese Arbeiten verwendest Du vorzugsweise eine automatische Abisolierzange. Sie erfüllt diese Anforderungen und hilft Dir, Zeit zu sparen. Welche Zange ist jedoch die am besten geeignete? Ich habe für Dich drei automatische Abisolierzangen getestet und miteinander verglichen.
Darunter: Die Knipex 12 62 180, Jokari Super 4 Plus und die Weidmüller Stripax.

123
Knipex 12 62 180 Abisolierzange Jokari Super 4 plus 20050 Weidmüller Stripax Abisolierzange
Modell Knipex 12 62 180 AbisolierzangeJokari Super 4 plus 20050Weidmüller Stripax Abisolierzange
Preis

26,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

86.67%

„Preis-Leistungs-Sieger“

75%

„Amazon-Bestseller“

83.33%

„Allrounder“

Bewertung
Geeigneter Leiterquerschnitt0,2 bis 6 mm²0,2 bis 6,0 mm²0,08 bis 10 mm²
Maximale Abisolierlänge18 mm15 mm25 mm
Gewicht150 Gramm90 Gramm175 Gramm
Ideal geeignetFür den BaustelleneinsatzFür den BaustelleneinsatzFür den Werkstatteinsatz
Preis

26,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum TestKaufen*Zum TestKaufen*Zum TestKaufen*

 

Was für ein Werkzeug ist eigentlich eine Abisolierzange?

Mit einer Abisolierzange entfernst Du an der Klemmstelle die Isolierung von den Drähten eines Kabels oder einer Leitung. Dies kann eine massive Leitung mit mehreren Adern sein, oder Du verwendest sie für mehrdrähtige und feindrähtige, also flexible Leitungen wie Verlängerungs- kabel oder Leuchtenleitungen. Es gibt unterschiedliche Modelle dieser Werkzeuge, die jedoch alle eines gemeinsam haben – sie besitzen eine oder zwei Schneiden, mit denen Du die Isolation der Ader an der vorgesehenen Stelle einschneidest und abziehst. Du legst dabei den elektrischen Leiter frei, damit Du ihn an einer Schraub- oder Steckklemme oder einer sonstigen Verbindung anklemmen kannst.
 
Alle Abisolierzangen haben zwei Handgriffe, die Du gleichzeitig einhändig bedienen kannst. Du drückst sie mit mehr oder weniger großem Kraftaufwand zusammen und löst dabei den Abisoliervorgang der Schneiden aus. Mit Deiner zweiten Hand kannst Du das Kabel oder die Einzelader festhalten und der Zange zuführen. Je nach Modell sind diese speziellen Zangen mit Zusatzeinrichtungen wie einem Seitenschneider, Drahtschneider, Längeneinstellung oder mit einer Crimpvorrichtung ausgestattet.
Es gibt sogar Modelle, mit denen Du die Gewinde von Maschinenschrauben kürzen kannst. Aus meiner praktischen Erfahrungen muss ich jedoch die Einschränkung weitergeben, dass solche Multitalente bei häufiger Verwendung bald ihre Präzision verlieren. Abisolierzangen mit Seitenschneiderfunktion für Kabel sind lediglich ein Kompromiss für den Heimwerkerbereich, aber auch nur dort, wo sie lediglich selten verwendet werden.

Wie funktioniert eine automatische Abisolierzange?

Die Funktionsweise in der Übersicht:
 

  1. Längenanschlag einstellen
  2. Leiter einlegen
  3. Griffhebel zudrücken
  4. Griffhebel öffnen
  5. Fertig
Ich komme nochmals kurz auf den Unterschied zu einer einfachen Abisolierzange zurück. Bei ihr stellst Du die Schneiden, wenn vorhanden, mit einer Stellschraube auf den erforderlichen Adernquerschnitt ein. Du legst die Ader in die Zange ein, kneifst die Schneiden zusammen und durchtrennst dabei die Isolierung. Nun ziehst Du mit der Zange das durchtrennte Ende von Hand ab. Einkerbungen und Beschädigungen der blanken Ader sind jederzeit möglich und gefährden die Sicherheit der Installation.

 

Längenanschlag

© Knipex

Bei einer automatischen Abisolierzange legst Du zunächst am Längenanschlag manuell fest, wie lang das blanke Aderende werden soll. Keine Sorge – Du musst diese Einstellung nicht bei jeder Ader erneut vornehmen. Egal, ob Du Schalterdosen mit Steckklemmen verklemmen oder die Reihenklemmen in einem Schaltschrank belegen möchtest. Erfahrungsgemäß behältst Du fast immer die einmal vorgenommene Einstellung für eine Vielzahl von Anschlüssen bei, bevor Du das Abisolierwerkzeug für eine andere Arbeit verwendest.

 

 

Abisoliervorgang an der Schalterdose

© Knipex

Nun legst Du die Ader mit ihrer Isolierung in die Zange ein. Beim Zudrücken der Griffhebel bewegst Du jedoch nicht nur die Schneiden wie bei einer einfachen Abisolierzange. Gleichzeitig drückst Du vielmehr die hintere Isolierung fest, die an der Ader verbleiben soll. Dies erfolgt völlig automatisch, ohne dass Du dies beeinflussen musst. Ebenfalls automatisch wird das eingeschnittene Isolationsende von der Ader abgezogen. Die hintere Isolation jedoch, die an der Ader verbleiben soll, bleibt dabei weiter fixiert und kann deshalb nicht überdehnt werden. Du erhältst eine exakt am Längenanschlag eingestellte blanke Ader. Komfortabler und qualitativ besser kann Abisolieren nicht sein.

 

Drahtschneider bei der Abisolierzange

© Knipex

Verwendest Du die automatische Variante mit Drahtschneider, benötigst Du zum Ablängen der Adern keinen zusätzlichen Seitenschneider. Vielmehr kannst Du die Kabel- oder Einzeladern so formen, wie Du sie für eine ansehnliche Installation benötigst. Hast Du die komplette Länge ermittelt, schneidest Du die Ader mit dem Drahtschneider ab und kannst sofort das Abisolieren vornehmen. Das Gleiche gilt, wenn Du eine Ader versehentlich zu lang abisoliert hast. Du schneidest sie einfach passend, ohne die Zange aus der Hand legen zu müssen.

 

 

Aus welchen Bestandteilen besteht sie?

Die Bestandteile in der Übersicht:
 

  1. möglichst ergonomisch geformtes Griffstück
  2. ein bis zwei Schneiden
  3. Längenanschlag
  4. Drahtschneider
  5. optional Crimpvorrichtung für Aderendhülsen

Automatische Abisolierzange

© Knipex

Zunächst beruht das Grundprinzip einer automatischen Abisolierzange auf dem aller sonstigen Zangen. Ihr hinterer Teil besteht aus einem Griffstück mit zwei beweglich zueinander gelagerten Griffen. Diese Griffe drückst Du beim Abisolieren fest zusammen und löst damit den Vorgang des Abisolierens aus.

Die Kraftübertragung Deiner Hand bewegt meist zwei Schneiden, welche die Isolierung der Aderleitung durchtrennen. Diese Schneiden können v-förmig zueinander geformt oder gerade sein. Dies ist modellabhängig unterschiedlich.

Ein weiterer Bestandteil ist der Längenanschlag. Mit ihm legst Du vor der Verwendung manuell fest, wie lang die blanken Adern werden sollen. Meine Erfahrungen aus der Praxis sagen, dass dieses Maß bei allen Modellen nicht exakt konstant ist. Bei einer neuen Abisolierzange empfehle ich Dir deshalb, vor der ersten Verwendung zwei bis drei Proben an Kabelresten durchzuführen. Dann weißt Du, welche eventuellen Toleranzen Du bei der korrekten Einstellung des Längenanschlages berücksichtigen musst.

Nicht immer erforderlich, aber dennoch empfehlenswert ist ein integrierter Drahtschneider. Mit ihm ersparst Du Dir die Verwendung eines zweiten Werkzeuges, wenn Du Adern auf Maß schneiden oder zu lang abisolierte Adern kürzen willst.

Profi-Tipp:

Betrachte einmal Deine geöffnete Hand. Deine Handfläche steht senkrecht und der Daumen steht nach oben. Willst Du eine Schalterdose in der Wand verklemmen, würde eine gerade geformte automatische Abisolierzange in Deiner Hand mit den Schneiden nach oben ragen. Du müsstest also Dein Handgelenk unnatürlich krümmen, um die Drähte in der Schalterdose erreichen zu können. Deshalb verwendest Du bei der Installation auf der Baustelle besser eine Abisolierzange mit abgewinkelten Pistolengriffen. Bei Werkstattarbeiten ist die Variante mit geraden Schneiden die vielseitigere und robustere Lösung.

 

Welche Abisolierzange ist die richtige?

Die Kriterien bezüglich der richtigen Abisolierzange in der Übersicht:

  • automatische Abisolierzangen arbeiten präziser als einfache
  • Auswahl entsprechend der am häufigsten infrage kommenden Leiterquerschnitte
  • universelle Abisolierzangen für alle Leiterquerschnitte von 0,2 bis 10 qmm sind bei häufiger Verwendung nicht empfehlenswert
  • gerade, robuste Zangen für die stationäre Bearbeitung aller Leiterquerschnitte bis 10 qmm
  • abgewinkelte Abisolierzangen auf der Baustelle für Leiterquerschnitte bis 6 qmm
Auf dem Werkzeugmarkt der Abisolierzangen tummeln sich verschiedene Markenhersteller mit ihren Qualitätsprodukten, aber auch Neueinsteiger und völlig unbekannte Produzenten. Es gibt Modelle, die sich seit Jahren in ihrer Konstruktion nicht verändert haben, aber auch Innovationen. Das macht die Auswahl der für Deinen individuellen Verwendungszweck vorgesehenen Abisolierzange nicht einfach. Du kannst auch nicht generell davon ausgehen, dass teure Markenprodukte immer die besseren sind. Andererseits kannst Du von einer Billigzange vom Discounter keine lange Lebensdauer bei gleichzeitig guter Qualität des Abisolierens erwarten. Ein Kriterium hingegen betrifft alle Modelle – eine automatische Abisolierzange nimmt Dir den entscheidenden Teil einer sorgfältigen und fachgerechten Arbeit ab.

 

Einfache oder automatische Abisolierzange

Einschneidebereich

© Knipex

Die einfache Version kannst Du noch so sorgfältig bedienen. Sie unterliegt immer der latenten Gefahr, die Ader anzuritzen. Selbst, wenn sie mit einer Stellschraube ausgestattet ist, werden ihre zwei Schneiden niemals die Ader axial unbeeinträchtigt lassen. Dies schafft nur eine automatische Abisolierzange. Sie schneidet nicht weit genug ein um die Ader anzuritzen.

Ein weiteres Kriterium ist das längengerechte Abisolieren. Wenn Du beruflich in einem relevanten Beruf wie dem des Elektrikers oder Elektronikers tätig bist, wirst Du diese Problematik kennen. Als Heimwerker gilt sie für Dich aber gleichermaßen. Es gibt mehrere DIN-Vorschriften, die eine fachgerecht ausgeführte Klemmverbindung beschreiben. Dabei gilt, dass der blanke Leiter in der Klemme noch geringfügig sichtbar sein muss. Das ist wichtig, damit Du sichergehst, dass Du beispielsweise in einer Schraubklemme nicht die Isolation mit unterklemmst. In diesem Fall würde die blanke Ader nicht vollflächig auf dem Klemmkontakt aufliegen und die Energieübertragung wäre nicht sichergestellt. Bei voller Belastung entsprechend des Kabelquerschnittes kann eine solche Klemmstelle wegbrennen. Andererseits darf das blanke Aderende aber nicht soweit aus der Klemme ragen, dass Du es unbewusst berühren kannst. Wenn es unter Spannung steht, kann dieser mangelhafte Berührungsschutz zum Stromschlag führen.

Einschneidebereich der Abisolierzange

© Knipex

Mit einer einfachen Abisolierzange hast Du immer Probleme, die Isolierung millimetergenau zu entfernen. Selbst, wenn Deine einfache Zange einen Längenanschlag besitzt, funktioniert das nicht. Beim Abziehen der Isolation überdehnst Du dieses Material und die Länge des blanken Endes verkürzt sich dabei. Eine automatische Abisolierzange hingegen hält die verbleibende Isolierung fest und zieht nur das zu entfernende Ende ab.

Geeigneter Leiterquerschnitt

Es ist aber auch entscheidend, für welchen Zweck Du die Abisolierzange einsetzen willst. Es gibt Zangen für unterschiedliche Leiterquerschnitte. Für elektrische Anlagen im Stark- und Schwachstrombereich. Für den Hausgebrauch benötigst Du ein Modell mit dem Einstellbereich von circa 0,6 bis 6 qmm Adernquerschnitt. Bist Du jedoch beruflich als Starkstromelektriker tätig, reicht eine solche Zange oftmals nicht aus. Du benötigst bei häufiger Verwendung eine zweite Zange für Querschnitte bis 10 qmm.

Darüber hinaus funktioniert das technologische Prinzip der Abisolierzange ohnehin nicht. Manche Testseiten im Internet bemängeln, dass zwei Zangen angeblich eine unwirtschaftliche Investition bedeuten. Die Verfasser haben sicherlich mit solchen Zangen noch nie im Dauerbetrieb gearbeitet. Eine Zange für alle Querschnitte ist viel zu schwer und unhandlich und erzielt bei kleinen Querschnitten auf Dauer nur ein unzureichendes Ergebnis. Im Baustellenbetrieb auf der Leiter wird sie für Dich zur Belastung und Du verlierst außerdem wertvolle Arbeitszeit.

Längenanschlag, Drahtschneider, Ergonomie

Drahtschneider 12 42 195

© Knipex

Eine hochwertige automatische Abisolierzange besitzt jedoch zumindest einen einstellbaren Längenanschlag. Ihre Automatik hinsichtlich der Dicke der Isolierung kann im Idealfall nachjustiert werden, denn nicht jede Aderisolierung ist gleich. Sie muss außerdem mit einem Drahtschneider ausgestattet sein.

Letztlich sollte aber auch die Ausstattung und Ergonomie einer hochwertigen automatischen Abisolierzange ein nicht zu unterschätzendes Kaufkriterium für Dich sein. Den integrierten Seitenschneider für Kabel kannst Du dabei außer Acht lassen. Er ist lediglich eine fragwürdige Zusatzausstattung, die vielseitige Verwendungsmöglichkeiten vorgaukelt.

Baustelle vs. Werkstatt

Automatische Abisolierzangen mit abgewinkelten Pistolengriffen verwendest Du vor allem im Baustellenbetrieb. Sie sind beim Verklemmen von Schalter- und Abzweigdosen sowie beim Anschluss von Leuchten unübertrefflich. Ihr Bereich der Schneiden ist sehr schmal gestaltet, sodass Du mit ihnen sogar kurze Drähte in einer Schalterdose erreichst.
Gerade geformte, automatische Abisolierzangen eigen sich hingegen besonders für den stationären Schaltschrankbau. Sie besitzen vor allem bei Aderquerschnitten ab 6 qmm einen wesentlichen Vorteil an Robustheit, sind aber für den rauen Baustellenbetrieb zu schmutzanfällig.